Angebote zu "Axel" (5 Treffer)

Erzgebirge als Buch von Axel Scheibe
€ 15.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erzgebirge:Reiseführer für Ihren Aktiv-Urlaub, kompakte Reiseinfos, ausgewählte Rad- und Wandertouren, inkl. detailierter Karten im idealen Maßstab 3in1-Reiseführer. 1. Auflage Axel Scheibe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Wandern im Erzgebirge. DuMont aktiv: 35 Touren,...
€ 0.30 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Der Reisführer - Das Erzgebirge
€ 12.49 *
ggf. zzgl. Versand

Axel Bulthaupt begibt sich in einer weiteren Folge seiner Sendereihe ´Sagenhaft´ auf eine spannende Reise durchs Erzgebirge. Er trifft auf einen Polizeipräsidenten, der jeden Samstag mit seinen Freunden einen alten Stollen aus dem Mittelalter wieder ausgräbt. Auf eine Dame, die jeden Morgen um 2 Uhr aufsteht, um den leckersten Kuchen im Gebirge zu backen und sich damit ihren Lebenstraum erfüllt hat. Auf eine Band, die kurz davor ist, Kultstatus zu erreichen, sich aber einst durch Zufall in Berlin traf. Und er geht mit einem Sagensammler auf mitternächtliche Gruseltour durch den Grenzwald. Axel Bulthaupt trifft auf viele äußerst interessante Erzgebirgler, die ihm Einblicke in Ihre Träume vom Leben mit der Natur geben und ihn mitnehmen, in ihr teils immer noch sehr hartes Leben. Sie alle zeigen Axel Bulthaupt ihren ganz persönlichen Grund, das Erzgebirge zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Bergbau und Kunst Teil 1: Bildende Künste
€ 39.50 *
ggf. zzgl. Versand

Vom 27. September bis 2. Oktober 2010 war Sterzing Hauptveranstaltungsort für den 9. Internationalen Montanhistorischen Kongress, der das Thema ´´Bergbau und Kunst I: Die bildenden Künste (Architektur, Malerei, Glasmalerei, Bildhauerei, Kunsthandwerk usw.)´´ behandelte. Eine Tagungseinheit fand in den Nordtiroler Bergbaustädten Hall und Schwaz statt, die ihrerseits nicht nur Veranstaltungsorte, sondern, wie man etwa an den von Rosanna Dematté dargebotenen Referaten ´´Die Haller Grubenkarte von 1555 an der Schnittstelle zwischen Kartografie und Kunst´´ und ´´Bergbau und Heiligenikonografie im Raum Hall in Tirol´´ erkennen kann, auch Gegenstand des Kongresses waren. Die Verbindung zwischen Hall und Schwaz stellte Sandra Marsoun-Kaindl her, die dem ´´Einfluss des regionalen Silberbergbaus auf die Entwicklung der fürstlichen Selbstdarstellung auf Münzen´´ nachging. In Hall führte Stadtarchäologe Alexander Zanesco Referenten und Interessierte durch ´´Das bergbauliche Stadtbild von Hall in Tirol´´ und hielt im Anschluss daran einen Vortrag über ´´Bergbau und edles Glas. Zu den Ausgrabungen im Bereich der Haller Glashütte 2008 bis 2009´´. In Schwaz sah Martin Schwarz das Schwazer Rathaus als ´´altes Gewerkenhaus in moderner Zeit´´. Weitere Referenten und Referatsthemen waren Barbara Balazova aus der Slowakei (´´Historisches Münzwesen und Medaillenkunst in der slowakischen Bergstadt Kremnitz´´), Franz Caramelle aus Österreich (´´Das bergbauliche Stadtbild von Schwaz´´), Maria Celkova aus der Slowakei (´´Der Zeichenunterricht und die Werke der Hörer der Bergakademie in Banska Stiavnica 1766 bis 1847´´), Alois Karl Eller aus Italien (´´Das bergbauliche Stadtbild von Sterzing´´), Hermann Gögl aus Italien (´´,Das Mondschein´ in Sterzing - altes Gewerkenhaus in moderner Zeit´´), Karl Gruber aus Italien (´´Bergbau und Kunst in Südtirol´´), Peter Gstrein aus Österreich (´´Bauwerke am und im Berg´´), Horst Hambrusch aus Österreich (´´Salz und Badekultur: Solebäder´´), Elena Kasiarova und Richard Kana jun. aus der Slowakei (´´Bergbaukarten aus der Slowakei´´), Harald Kofler aus Italien (´´Bergbau und sakrale Kunst im Berggericht Gossensaß-Sterzing: Barbarakapelle, Gossensaß, und Magdalenakapelle, Ridnaun´´), Peter Konecny aus der Slowakei (´´Architektur für Wissenschaft und Unterricht: die Bergakademie Schemnitz 1763-1846´´), Markus Krumm aus Deutschland (´´Haller Grubenkarten des 16. Jahrhunderts´´), Jozef Labuda aus der Slowakei (´´Archäologische Artefakte zu Kontakten zwischen dem Tiroler und Schemnitzer Bergbau´´), Peter Mernik aus Österreich (´´Bergbaukarten aus Tirol´´), Uwe Meyerdirks aus Deutschland (´´Aus dem Berg aufs Bild: Bergbau auf Azurit als blaues Farbpigment´´), Axel Rüthrich aus Deutschland (´´Kunst und Kultur im Leben Freiberger Bergakademisten im 18. und 19. Jahrhundert´´), Adolf Salzmann aus Österreich (´´Entstehung architektonisch bedeutsamer Bau- und Kunstwerke unter dem Einfluss der Habsburger und der Gewerkenfamilien Fugger, Thurzo und Stamofer´´), Hermann Schölzhorn aus Italien (´´Das Schaubergwerk Ridnaun/Schneeberg´´), Julia Schreiter aus Deutschland (´´´Ich bin der neue Heuchler!´ - Eduard Heuchler und Felix Kube. Der Erzgebirgische Bergbau des 19. und 20. Jahrhunderts in Grafiken´´ und ´´Der Bergbau im Spiegel des Annaberger Stadtbilds´´), Balázs Schuller aus Ungarn (´´Kunst und Kultur im Bergbau in Ungarn während der Rákosi-Diktatur 1049-1956´´), Petra Seiser aus Österreich (´´Die Martinskirche und das Montangewerkenschloss in Obervellach in Kärnten´´), Ulrich Söding aus Deutschland (´´Hans Harder - Bildschnitzer der Spätgotik in Sterzing´´), Hermann Wirth aus Deutschland (´´Bergbau und Stadtbaukunst, dargestellt an sächsischen und bayerischen sowie Tiroler Beispielen´´), Christina Wolf aus Österreich (´´Die Tiroler Glasmalerei zur Blütezeit des Bergbaus am Übergang der Spätgotik zur Renaissance´´) und Bernhard Wolfsgruber aus Österreich (´´Die Klosterruine Arnoldstein in Kärnten´´).

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot